Ideenkino – Ideenkino.de

Herzlich Willkommen im Ideenkino

Vielen Dank für Ihr Interesse am Ideenkino, der Bendorfer Zukunftswerkstatt.

Endlich darf das Ideenkino wieder seine Tore öffnen. Wir freuen uns darauf, Sie wieder persönlich begrüßen zu können, um Ihre kreativen Ideen und Vorschläge mit Ihnen zu besprechen. Melden Sie sich, wenn Sie Interesse an einer Führung haben: mitmachen@ideenkino.de.

Schauen Sie sich um auf unserer Ideenkino-Website – mit unserem Blog informieren wir über die aktuellen Themen und Projekte aus der Zukunftswerkstatt, unter Details finden Sie u.a. tolle Eindrücke von der Eröffnung des Ideenkinos und ein Dankeschön an unsere zahlreichen Unterstützer. Klicken Sie auch gerne nochmal auf unsere Liste der Dinge, die wir im Ideenkino noch gebrauchen können HIER

Auch wenn die Bürgerbeteiligung zuletzt nur eingeschränkt stattfinden konnte, arbeiten wir natürlich weiter an Ideen für die Bendorfer Stadtentwicklung. Zurzeit sind wir intensiv mit der Konkretisierung der Landschaftspläne und den Konzeptideen des Zukunftskatalogs beschäftigt –er ist die Bewerbungsbroschüre für die Landesgartenschau 2026, mit der wir aus den Ideen der Bürgerbeteiligung konkrete Projekte für unsere Stadt machen. An diesen Projekten soll sich unser gemeinsames Tun in den nächsten Jahren orientieren.

Viele Grüße
Ihr Ideenkino-Team

Aktuelles

Landesgartenschau: Bewerbung fertiggestellt

Landesgartenschau: Bewerbung fertiggestellt

Bewerbungsunterlagen online einsehbar

Die Stadt Bendorf hat ihre Bewerbungsunterlagen für die Landesgartenschau 2027 beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Mainz eingereicht.

Interessierte Kommunen hatten bis zum 15. Oktober 2021 die Gelegenheit, ihre Bewerbung abzugeben. Mitbewerber sind Neustadt an der Weinstraße, Mainz, Speyer, Bitburg und die Mittelmosel (Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach).

Nach vielen arbeitsintensiven Wochen hat das Ideenkino-Projektteam der Stadtverwaltung den „Zukunftskatalog“ fertiggestellt. Die vielseitige Broschüre ist für die Bürgerinnen und Bürger Bendorfs und für die vielen Unterstützenden aus der Bendorfer Zivilgesellschaft, dem Stadtrat und der Verwaltung in Wort, Bild, und Plan mit viel Arbeit und Freude geschrieben und gestaltet worden.

Sie zeigt, wie Bendorf mit vielen zukunftsweisenden Projekten aus dem schwierigen »IST-Stand« in eine Stadt des „üBenMorgen“ transformiert werden soll.

Das Konzept dafür wurde gemeinsam und vor allem mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt auf vielen Ebenen diskutiert, abgewogen und „geübt“.

Die Sinn- und Visionsmarke CircuLAGA steht dabei für die Orientierung an kreislaufwirtschaftlichem Denken und Handeln, bei dem es darum geht, den Wert von Produkten, Stoffen und Ressourcen so lange wie möglich zu erhalten und so wenig wie möglich Abfall zu erzeugen, damit Dekarbonisierung, Klimafolgen-Anpassung und der Erhalt von Biodiversität gelingt. Dieser Grundgedankte steht hinter allen Maßnahmen, Handlungen und Serviceangeboten, die in der Broschüre vorgestellt werden.

Vorstellung der Planbereiche

Auf 150 Seiten präsentiert die Stadt Bendorf ihr Ausstellungskonzept für die Landesgartenschau mit spannenden Projekten für die Planbereiche Sayn, Mitte und Rhein, die zum großen Teil in den Bürgerworkshops im Ideenkino entstanden sind. Außerdem zeigt die Broschüre moderne Ansätze zu Gästeanreise, Ticketing und Verpflegung.

Es wird zudem verdeutlicht, wie nachhaltig dieser Ansatz ist, da nicht auf einer „grünen Wiese“, sondern im bestehenden Stadtbild Aufwertungen und Transformationsprozesse eingeleitet werden, die im Anschluss bestehen bleiben. Natürlich wird auch das Finanzierungskonzept näher vorgestellt.

Die Stadt Bendorf dankt allen Workshop-Teilnehmenden, Helferinnen und Helfern, Sponsoren und Fürsprecherinnen und Fürsprechern, die an der Bewerbung mitgewirkt haben und hofft, dass die Unterlagen die Jury des Landes überzeugen.

Ein Bewertungsbeirat unter Leitung des Wirtschaftsministeriums wird die eingereichten Konzepte bewerten. Dazu findet im November eine Begehung statt, in der sich Bendorf mit seinem Vorhaben präsentieren wird, bevor der Ministerrat voraussichtlich im ersten Quartal des nächsten Jahres die Entscheidung über den Landesgartenschau-Gastgeber 2027 trifft.

Hier können Sie die Webversion der Bewerbungsunterlagen herunterladen!

Posted by Stadt Bendorf in Blog, 0 comments

Frühere Posts