#S1A+B+C KULTURNATURLANDSCHAFT SAYN

Wege, Sichten, Verbindungen stärken & eine beeindruckende Kulisse für Kultur, Natur und Veranstaltungen

Sie möchten mitmachen: Senden Sie uns eine Mail an mitmachen@ideenkino.de und geben uns Ihren Namen, Telefonnummer, sowie die Workshopnummer und den Titel.
Anmeldung noch immer möglich!

Worum es geht:

Schön ist´s schon vielerorts in Sayn. Aber was ist das überhaupt: Die Schönheit von Sayn? Was soll noch schöner werden? Und vor allem: Wie kann die Schönheit besser gesehen, entdeckt, begangen werden? Die Beziehungen und Sichtbeziehungen der einzelnen wichtigen Punkte zwischen Bendorf-Zentrum und Sayn, sowie in Sayn selbst sollen gestärkt werden. Das Spazierengehen dazwischen soll »schöner« und leichter erlebbar werden. Wie? Wo? Was? Darüber wollen wir hier nachdenken!

Wir möchten mit Ihnen »ins Machen kommen« Sichtbeziehungen, Wegeführung, Verbindungen schaffen. Auch dort, wo sie bisher kaum vorstellbar sind. Dabei soll das Auto stehen bleiben – auch wenn wir seinen Anteil mitdenken. Denn wir möchten uns so nachhaltig wie möglich auf den Weg in die Zukunft machen.

Zudem ist Sayn vom neogotischen Schloss über die Industriekultur der Sayner Hütte von unterschiedlichen Epochen geprägt. Diese Kulisse soll während der LaGa und darüber hinaus Musik, Theater, Film, Bildender Kunst und anderen Kulturformen eine Bühne sein. Zugleich möchten wir natürliche Aktiverlebnisse wie Wandern, Spielen, Entdecken im Wald, Schmetterlinge bewundern, im Kletter-Wald Ängste überwinden und vieles mehr an- und überdenken. Selbstverständlich nachhaltig und umweltschonend.

Fragen die wir uns stellen:

Wie verbinden wir Wandern im Wald mit Wandeln im Park und Wundern über Industriekultur? Was wären ideale Wege zwischen Bendorf-Zentrum und Sayn – zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Rollstuhl?
Stellen Sie sich auch gern Unvorstellbares vor!
Fragen der Perspektiven: Wir möchten mit Ihnen die besten Sichtachsen Sayns entdecken. Was sind die unentdeckten Schönheiten Sayns? Unser Bendorf -Sayn soll noch schöner werden. Was vorstellbar ist, kann machbar werden.


Muss ich mich vorbereiten? Müssen Sie nicht. Wünschen wir uns aber! Indem Sie sich schon mal mit den Themen beschäftigen und die Orte, um die es geht vor den Workshops begehen. Indem Sie mit Familie, Freunden oder Nachbarn darüber sprechen. Indem Sie Vorschläge mitbringen, die Sie woanders als toll erlebt haben.

FRAGE ZUM MITNEHMEN: Stellen Sie sich einen Besucher vor, der im Jahr 2040 Sayn besucht. Womit reist er an? Was erlebt er real und digital? Wie sieht die KulturNaturlandschaft in 20 Jahren aus? Bringen Sie verrückte Ideen mit, wie der Tourist der Zukunft von Sayn begeistert ist.

  • Workshoptermin verschoben
  • Wo? Ideenkino, Poststraße, Bendorf
  • Moderation:
  • Prof. Burkhard Wegener, ClubL94
  • Werner Prümm, Stadt Bendorf
  • Thomas Hebler, HauptwegNebenwege, Köln