#M3 Auf die Spielplätze, fertig, los!

Kinder- und Jugendfreundliche Kommune: Sind wir es schon oder werden wir es noch?

Samstag, 14.11.2020

Teil 1 Kinder (bis 12 Jahre) 09.00-12.00H
Teil 2 Jugendliche (bis 18 Jahre) 13.00-17.00H

Sie möchten mitmachen: Senden Sie uns eine Mail an mitmachen@ideenkino.de und geben uns Ihren Namen, Telefonummer, Mail an, sowie die Workshopnummer und den Titel. Anmeldung bis 1. August 2020.

Worum es geht:

Spielend die Welt entdecken! Spielen ist ein Grundbedürfnis von Kindern. So lernen sie die Welt kennen. Kinderzimmer und Spielplatz sind schon mal eine gute Sache. Aber es braucht mehr geeignete öffentliche Räume und Möglichkeiten zum kindlichen Entdecken und Entfalten: Das Thema Spielen und Erleben hat in Bendorf bisher keine räumliche Einordnung: Im Rahmen unserer Zukunftswerkstatt möchten wir das ändern.
Bendorfer Jugendliche haben kaum einen Platz für sich. Jugendliche sehen die Welt und ihre Umgebung ganz anders als Erwachsene, nehmen diese anders wahr. Daher ist es wichtig, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Stadt soll zum Thema für Jugendliche werden. Sie sollen sich einbringen können, man kann ihnen Verantwortung übertragen und sie sollten die Chance bekommen, eigene Kompetenzen aufzubauen. Jugendliche und ihre Belange müssen aktiv in Stadtplanung einbezogen werden, um eine Akzeptanz zu schaffen und das Verantwortungsgefühl zu wecken.


Fragen, die wir uns stellen:

Was brauchen Kinder, um sich frei zu entwickeln? Motorisch und sensorisch, aber auch geistig und sozial? Wie erlebt ein Kind seine Umwelt, wie erweitert es „seine Reichweite“, entdeckt und entwickelt neue Fähigkeiten?
Wie unterstützen wir Familien – gerade auch solche, deren Möglichkeiten eingeschränkt sind? Welche guten Modell-Projekte gibt es international? Wie gelingt Inklusion und Integration schon auf dem Spielplatz?
Wie sehen Jugendliche ihre Umwelt? Wie gehen diesen mit den Themen Stadt, Raum, Entwicklung und Zukunftsperspektive um? Spielen Themen Musik, Kunst, Sport, Bewegung und Integration eine Rolle, wenn ja welche?

Muss ich mich vorbereiten? Müssen Sie nicht. Wünschen wir uns aber! Indem Sie sich schon mal mit den Themen beschäftigen und die Orte, um die es geht vor den Workshops begehen. Indem Sie mit Familie, Freunden oder Nachbarn darüber sprechen. Indem Sie Vorschläge mitbringen, die Sie woanders als toll erlebt haben.

Wir haben noch eine freiwillige Aufgabe für Sie: Vielleicht können Sie uns in drei kurzen Stichworten schreiben, warum Sie mitmachen. Damit können wir die Erwartungen der Teilnehmer besser einschätzen und gegebenenfalls konkreter auf Ihre Themen eingehen.

Damit wir auch die Kinder- und Jugendperspektive hören ist es wichtig, dass sie Kids aus Ihrem Umfeld nach Wünschen, Erfahrungen und Meinungen fragen. Oder Sie bringen Sie gleich mit. Jugendliche können für sich selbst sprechen: Was ist euch wichtig in Bendorf? Wie sieht euer Lieblingsplatz zum Chillen, Freunde treffen, … aus? Welche Projekte wollt ihr selbst umsetzen?

Wann? Wo? Wer?

  • Samstag, 14.11.2020, 9.00 – 17.00H
  • Wo? Ideenkino, Poststraße, Bendorf
  • Moderation:
  • Stefan Groß

Mehr Infos:

  • Link1
  • Link2