#Q4 Mundart Bendorf.

Regional. Lecker. Genießen.

Termin in Kürze.

Sie möchten mitmachen: Senden Sie uns eine Mail an mitmachen@ideenkino.de und geben uns Ihren Namen, Telefonnummer, sowie die Workshopnummer und den Titel. Anmeldung bis 15. August 2020.

Worum es geht:

Bendorf hat durchaus kulinarische Qualitäten. Unser Ort gehört zu einer Weinregion, die überregional für ihre Erzeugnisse bekannt ist. Doch Produkte, die unmittelbar mit dem Ort verbunden werden, gibt es nicht. Oder doch? Haben wir etwas wie „Kröver Nacktarsch“, „Nürnberger Würstchen“, „Königsberger Klopse“ oder „Dresdner Christstollen“. Solche Spezialitäten oder die Geschichten dazu schaffen über ein regionales Produkt auch Identitätsstärkung und Verbundenheit mit dem Ort. Bei Bendorfern und Besuchern.
Darüber wollen wir bei einem Weinchen reden und Ideen finden, wie die regionalen kulinarischen Qualitäten sichtbar und vermarktbar werden können, wie regionale Nachhaltigkeit wirken kann und Besonderes auf die Tische der gastronomischen Betriebe zaubert. Belegen wir also symbolisch das handgebackene Nussbrot des Hotels Rheinblick mit neuen Belägen 🙂

Fragen, die wir uns stellen:

Was gibt es in der regionalen Küche Bendorfs an Besonderheiten? Haben unsere Gastronomen Spezialitäten, die wir als alltäglich wahrnehmen? Warum erfinden wir nicht einfach gemeinsam ein Rezept für ein Original Bendorfer Gericht? Wie sieht es mit den Weinen aus? Welche Rebsorten sind typisch für unser Umland? Und warum gibt es in Bendorf keinen Wein mehr?

Muss ich mich vorbereiten? Müssen Sie nicht. Wünschen wir uns aber! Indem Sie sich schon mal mit den Themen beschäftigen und die Orte oder Produkte, vor den Workshops wahrnehmen. Indem Sie mit Familie, Freunden oder Nachbarn darüber sprechen. Indem Sie Vorschläge mitbringen, die Sie woanders als toll erlebt haben. Stellen Sie regionale Produkte und ihre Eigenheit vor. Wie können wir Bendorfs Gastlichkeit und den damit verbunden KulturGenuss schmecken?

Wann? Wo? Wer?

  • Termin in Kürze
  • Wo? Ideenkino, Poststraße, Bendorf
  • Moderation:
  • Werner Prümm, Stadt Bendorf
  • N.N angefragt

Mehr Infos:

  • Link1
  • Link2